Über uns

Die Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst ist ein Zusammenschluss der Münchner Galerien mit dem Schwerpunkt zeitgenössische Kunst. Die Initiative wurde 1988 gegründet mit dem Ziel, gegenwärtige und zukunftsgerichtete Tendenzen in der Kunst zu fördern.

Interessen­vertretung

Als Verband ist es unser Ziel, die Interessen der Galerien gegenüber der Öffentlichkeit und der Presse sowie städtischen, staatlichen und privatwirtschaftlichen Kulturträgern zu vertreten. Wir verstehen uns ebenso als kommunikative und organisatorische Anlaufstelle für unsere Mitglieder.

Unsere Mitglieder zeichnen sich durch professionelle Galerietätigkeit im Sinne der durch die europäische Galerienvereinigung F.E.A.G.A. formulierten Standesrichtlinien aus.

Organi­sation von Kunst­events

Wir organisieren gemeinsam mit zahlreichen Partner-Institutionen und Museen Veranstaltungen wie die jährlich stattfindenden Open Art. Die Open Art ist das älteste Kunstwochenende eines Galerienverbands in Deutschland. Darüber hinaus haben wir weitere erfolgreiche Formate wie die NightArt und Plateau München initiiert und begleitet.

Öffentlich­keits­arbeit

Über unsere Website und das alle zwei Monate erscheinenden Faltblatt tragen wir die Ausstellungen und Veranstaltungen unserer Galerien in die Münchner Öffentlichkeit.

Foto: Stephan Rumpf

Vorstand: Andreas Binder (rechts) Charlotte Smuda-Jescheck, Markus Braun-Falco

Foto: Stephan Rumpf

Leitung der Geschäftsstelle: Verena Ferraro und Susanne Wiedemann (links)