The World in My Hand

19.04.2024 – 31.10.2024

Mit Arbeiten von:
Tornike Abuladze, James Akers, Ai Weiwei, Kate Baker, Aram Bartholl, Tillie Burden, Edward Burtynsky, Yvon Chabrowski, Julia Chamberlain, Rachel Daeng Ngalle, Erwin Eisch, Ariane Forkel, Shige Fujishiro, Valentin Goppel, David Horvitz, Artem Humilevskyi, Gudrun Kemsa, Zsuzsanna Kóródi, Brigitte Kowanz, George McLeod, Sergey Melnitchenko, Jonas Noël Niedermann, Julian Opie, Cornelia Parker, Katie Paterson mit Zeller & Moye, Julija Pociūtė, Rebecca Ruchti, Karin Sander, Jeffrey Sarmiento, JanHein van Stiphout, Jolita Vaitkute, Sascha Weidner, John Yuyi, Jeff ZimmerSeit seiner Erfindung im Jahr 2007 hat das Smartphone innerhalb kürzester Zeit unsere Kommunikation und Mediennutzung revolutioniert. Es ist weltweit zum unverzichtbaren Bestandteil unseres Lebens avanciert. Wie reagiert die junge Generation von zeitgenössischen Künstler*innen auf diesen Alltagsgegenstand?
Die Ausstellung in der BlackBox der Alexander Tutsek-Stiftung zeigt in raumgreifender Ausstellungsszenografie schnelle Dialoge zwischen dem Smartphone als schwarzglänzendem Objekt und den gesellschaftlichen Debatten, die seine vielfältige Nutzung auslöst. Rund 50 Werke – Skulpturen mit Glas und zeitgenössische Fotografie – eröffnen spannende, persönliche Blicke in die Welt, die wir mit dem Smartphone in unserer Hand halten.
Kurator*innen, Dr. Jörg Garbrecht und Katharina Wenkler

Installationsansicht The World in My Hand, Alexander Tutsek-Stiftung, München
mit Arbeiten von Rebecca Ruchti, Julian Opie, Edward Burtynsky und Aram Bartholl
© VG Bild-Kunst, Bonn 2024, Foto: NOSHE

Alexander Tutsek-Stiftung – Black Box

Georg-Muche-Str. 4

80807 München

Tel. +49 (0) 89 55 273 06

info@atstiftung.de
atstiftung.de

Öffnungszeiten

So – Do 12.00 – 18.00 Uhr
Feiertags geschlossen

nicht barrierefrei