Rosali Schweizer (Installation) und Paul Saroglou (Malerei)

24.09.2021 – 07.11.2021

Seit über 20 Jahren zeigt die Galerie Barbara Ruetz in getrennten Räumen Installationen, Skulpturen, Malerei und Fotografie. Anlässlich der Open Art werden Werke von Rosali Schweizer und Paul Saroglou präsentiert.

Rosali Schweizer entwickelt filigrane Installationen aus Acryl, Titan, Carbon, Glasfasern und Draht. Ihre Werke werfen ein verführerisches Licht und knallbunte Schatten in den Raum. Der kleinste Lufthauch erzeugt unmittelbar auf eine verspielte Art Aufmerksamkeit. Die flirrenden Punkte und Rechtecke in Pink, Orange, Blau oder Grün können einen ganzen Raum zum Vibrieren bringen oder still und leise sein.
Rosali Schweizer, geboren 1956 in Stuttgart, lebt und arbeitet bei München.

Im Werk von Paul Saroglou ist der Einfluss der griechischen Natur nicht zu übersehen. Der spontan und dynamisch wirkende Farbauftrag lässt den Blick des Betrachters im Bild versinken. Saroglous Farben – tiefes Blau, Schwarz, leuchtendes Gelb oder warmes Ocker – befinden sich immer auf Weiß in verschiedensten Nuancen. Sein expressiver, rhythmischer Pinselstrich weckt lyrische Assoziationen zu Himmel und Sonne sowie zu Luft und Wasser.
Paul Saroglou, geboren 1969 in München, lebt und arbeitet in Athen.

Rosali Schweizer
hopefully, 2020
Acrylglas, V2A, Draht
50 x 50 x 20 cm

Galerie an der Pinakothek der Moderne – Barbara Ruetz

Gabelsbergerstr. 7
80333 München

Tel. +49 (0) 89 28 807 743

galerie-ruetz.de

Öffnungszeiten

Di – Fr 12.00 – 19.00 Uhr
Sa – So 12.00 – 18.00 Uhr
(So nur Besichtigung)
Mo nach Vereinbarung

barrierefrei