Ricochet #14 – Alice Rekab Mehrfamilienhaus

16.02.2023 – 14.05.2023

Rekab erforscht mimetische, amateurhafte und regionale Methoden kultureller Produktion und entwickelt so eine hybridisierte Bildsprache. Die Werke sind medien-übergreifend und umfassen Collage, Film, Installation, Skulptur und Text. Die Ausstellung umfasst neben bereits bestehenden Werken auch neue Arbeiten, die während der städtischen Residency AIR-M im Künstlerhaus der Villa Waldberta 2021 sowie während der Residency Peripheral Alliances des Kunstvereins München 2022 entstanden sind.
Alice Rekab erforscht kulturelle und persönliche Erzählungen. Die eigene irisch-sierra-leonische Identität bildet dabei den Ausgangspunkt, um über Lebenswirklichkeiten, Erfahrungen des Erwachsenwerdens und Familiengeschichte/n nachzudenken. Wie gestaltet sich die eigene Zugehörigkeit? Durch die Prismen von Körper, Familie und Nationalstaat werden Freuden wie Traumata des eigenen Daseins betrachtet.

Alice Rekab
Isatu at Rest, 2021
Digitale Zeichnung, Collage und Familienfoto
107,5 × 151 cm
Courtesy of the artist. Foto: © Alice Rekab

Museum Villa Stuck

Interimsquartier ab 3. Mai in der Goethestraße 54, 80336 München

Prinzregentenstr. 60
81675 München
Tel +49 (0) 89 45 55 510

villastuck.de

Öffnungszeiten

Di—So 12.00—20.00 Uhr
Erster Freitag im Monat bis 22.00 Uhr

barrierefrei