Paulina Nolte

Persimone

10.06.2022 – 26.06.2022

Paulina Nolte (*1992 in München) studierte an der Akademie der Bildenden Künste München bei Professor Klaus vom Bruch, Professor Julian Rosefeldt, Kerstin Brätsch und Anne Imhof. Sie schloß ihr Studium 2018 als Meisterschülerin bei Klaus vom Bruch ab.
Abgesehen vom Tod, dem immer wiederkehrenden Thema ihrer Arbeiten, beschäftigt sie sich mit verschiedenen Formen der Vergänglichkeit. Die Vergänglichkeit des Körpers, der Natur und der Liebe. Ihre performative Arbeit umfasst Gedichte, Musik, Zeichnungen, Skulpturen, Kostüme und Videos. Durch das Rezitieren von Texten mit musikalischer Untermalung versucht sie kurze Momente der mentalen Flucht für das Publikum zu erschaffen. Ihre Arbeit basiert sehr stark auf das menschliche Erfahren, der menschlichen Verbindung mit der Natur, die Verbindung untereinander mit unseren Körpern und die oft vorkommende mangelnde Einigkeit. Mit dem Theatralischen und Pathetischen spielend entdeckt sie die Welt des Absurden und spinnt sich ein bildliches Netz aus schwarzem Humor.

Persimone – Ein musikalisches Melodrama, in zehn Akten.
Informationen über dazugehörige Aufführungen finden Sie auf Instagram bei @persimone_echo
Die Soundarbeit wird auf dem New Yorker Kassettenlabel Decontrol zeitgleich erscheinen.

Kunstpavillon

Im Alten Botanischen Garten
Sophienstr. 7a
80333 München

Tel. +49 (0) 89 597 359
kontakt@kunstpavillon.org

kunstpavillon.org

Öffnungszeiten

Di–Sa 13.00 – 19.00 Uhr
So 11.00–17.00 Uhr

eingeschränkt barrierefrei