München 72

Olympische Spurensuche

01.07.2022 – 31.12.2022

Am 26. April 1966 entschied das Olympische Komitee, die Spiele der XX. Olympiade 1972 nach München zu vergeben. Für die Landeshauptstadt war dies eine tiefgreifende Zäsur. Die damit verbundenen Ereignisse und Entwicklungen haben vielfältige Spuren in der Stadt hinterlassen. Das Münchner Stadtmuseum macht diese im Jubiläumsjahr im Stadtraum selbst sichtbar und lädt zu einer Olympischen Spurensuche ein. Erstmals begibt sich das Museum direkt an die historischen Orte des Geschehens. An etwa 20 ausgewählten, im Stadtraum verteilten Stationen werden Besonderheiten und Ereignisse hervorgehoben, die mit den Spielen in Zusammenhang stehen.
Auf der Projekt-Website (https://muenchen72.muenchner-stadtmuseum.de/olympische-spurensuche ) sind eine Karte mit allen Standorten, Zeitzeugen-Interviews und Hintergrundinformationen zu den einzelnen Stationen zu finden. Das Begleitbuch ist ab dem 12. Juli kostenfrei an der Museumskasse erhältlich.

Sven Simon
Die „Dirndlgruppe“ bei der Eröffnungsfeier am 26. August 1972 im Münchner Olympia-Stadion
Fotografie, 1972
© IMAGO/Sven Simon

Münchner Stadtmuseum

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München

Tel +49 (0) 89 23 32 23 70

muenchner-stadtmuseum.de

Öffnungszeiten

Di – So 10.00 – 18.00 Uhr

barrierefrei