Lilly Lulay

Feature Extraction– Photography as Raw Data

10.09.2021 – 10.09.2021

Künstliche Intelligenz, Google, Social Media, Datenanalyse und das Smartphone als ein ständiger Begleiter – die digitale Welt ist mit all ihren Mechanismen ein fester Bestandteil unseres Alltags geworden. Mehr oder minder subtil und unbewusst nimmt sie zunehmend Einfluss auf unsere Wahrnehmung und das soziale Verhalten. Diese Entwicklung wird von Lilly Lulay (*1985, Frankfurt a. M.) in ihrer künstlerischen Arbeit kritisch hinterfragt. Als Rohmaterial dienen ihr Fotografien, die sie auf Flohmärkten, online oder von Bekannten erhält. Dabei agiert sie selbst wie ein Algorithmus und greift extrahierend in die Bilder ein. Per Hand werden Elemente selektiert, indem sie ausgeschnitten, hervorgehoben oder überdeckt werden. So entstehen neue bildliche Strukturen und Muster als Gemälde und Collagen. Auch technischen Geräten wie einem alten Nokia oder Gameboy – nahezu schon Kultobjekte und Relikte unserer Zeit – wird eine ganze Serie mit textilen Stickbildern gewidmet.
Erstmals zeigt die Galerie Klüser 2 einen Einblick in Lilly Lulays künstlerisches Schaffen in Kooperation mit Kuckei + Kuckei (Berlin).

Lilly Lulay
Nokia 6000 Cellphone (2007), 2020
from the series Early Digital Tech inkjet print
print on stramin fabric, handmade embroidery, cotton threat
40 x 30 cm
photo: Thomas Bruns, Courtesy gallery Kuckei + Kuckei (Galerie Klüser)