Julio Rondo

Going South

25.09.2021 – 06.11.2021

Unter dem Titel „Going South“ zeigt die Galerie Andreas Binder die bereits neunte Einzelausstellung des Künstlers Julio Rondo. Der Hinterglasmalerei stets treu geblieben, bewegen sich seine Arbeiten zwischen abstrakter Malerei und Objekthaftigkeit. Pinselstrich und Farbe als elementarste künstlerische Ausdrucksmittel des Malers lassen hier einen Bildraum entstehen, der das Ergebnis einer dem bildschaffenden Prozess vorangegangenen Planung von Technik, Mitteln und Komposition ist. Sich aus seinem individuellen, visuellen Archiv bedienend, schafft Rondo mit schnell trocknender Acrylfarbe eindrückliche Dokumente eines Lebens, die – ohne seine Umwelt mimetisch abzubilden – Gefühle, Gedanken und Wahrnehmungen als Malerei zu aktivieren vermögen. Diese Form der „Romantischen Abstraktion“, die zwischen Intellekt und Gefühl eine weitere Form der Wahrnehmung ermöglicht, macht die Gegenwart in ihrer Essenz erfahrbar und gleichzeitig deutlich, dass jedes Erleben und jedes Kunstwerk individuell und spezifisch ist und im Leben und der Kunst jedem Augenblick das Potential für Neuerfindung innewohnt.

Julio Rondo
Door to Door, 2021
Acryl hinter Glas, Acryl und Lack auf Holz
110 x 95 cm
© Julio Rondo / Galerie Andreas Binder

Galerie Andreas Binder

Knöbelstr. 27
80538 München

Tel. +49 (0) 89 21 939 250
info@andreasbinder.de

andreasbinder.de

Öffnungszeiten

Di – Fr 12.00 – 17.00 Uhr
Sa 12.00 – 15.00 Uhr

nicht barrierefrei