Julia Lohmann – Kombu Ahtola

10.09.2021 – 23.10.2021

Hergestellt aus japanischem Kelp – Kombu – ist die Ahtola ein Dialog mit Seetang: Eine Reflexion über die Eigenschaften des Materials, sein Potenzial, geschädigte Ökosysteme wieder ins Gleichgewicht zu bringen und seine zukünftige Rolle als Rohstoff. Eine Athola ist der mythische Unterwasserpalast der Meeresgöttinnen. Da Seetang ein Ökosystembauer ist, der große und kleine Unterwasserorganismen unterstützt und uns mit unserem Sauerstoff versorgt, kann er auch den Gottheiten des Ozeans Unterschlupf gewähren – oder ist er die Gottheit selbst?
Seetang kann nachhaltig angebaut werden und er kann das Ökosystem, in dem er wächst, verbessern. Er kann ohne den Einsatz von schädlichen Chemikalien, Dünger oder Pestiziden angepflanzt und verarbeitet werden. Seetang ist ein Superfood, hat antibakterielle Eigenschaften und kann zur Herstellung einer Vielzahl von Materialien verwendet werden, die das Potenzial haben, Plastik, Stoff und Leder zu ersetzen. Die nachhaltige Nutzung von Seetang kann helfen, geschädigte sozio-ökologische Systeme zu heilen, wie z.B. Küstengemeinschaften von menschlichen und nicht-menschlichen Stakeholdern. Julia Lohmann gründete das „Department of Seaweed,“ eine transdisziplinäre Gruppe von Künstlern, Designern, Wissenschaftlern und Meeresliebhabern, um gemeinsam Seetang als nachhaltigen Baustoff zu entwickeln. Julia Lohmann

Kombu Ahtola
2020
Seetang und Rattan
ca. 170 × 280 × 260 cm
N/A
© Julia Lohmann

Boutwell Schabrowsky Gallery

Theresienstr. 48
80333 München

Tel. 49 (0) 152 56 004 062
Mobil +49 (0) 179 67 09 877
contact@boutwellschabrowsky.com

boutwellschabrowsky.com

Öffnungszeiten

Mi – Fr 12.00 – 18.00 Uhr
Sa 12.00 – 15.00 Uhr

barrierefrei