Isabella Berr

Begegnungen

19.11.2022 – 28.01.2023

Ihre fotografischen Bilder wirken wie Traumsequenzen in einem Zustand der Erstarrung, in welchem alle zufällig zum Zeitpunkt der Fotoaufnahme anwesenden Personen zu Akteuren ihrer Bühne werden.
Oft dient ihr Unschärfe als gezieltes Mittel für ihre geheimnisvoll wirkenden Arbeiten unaufdringlicher Intensität, die für jeden Betrachter andere vertraute Orte und Erinnerungen hervorrufen. Ihre fotografischen Bilder haben eine malerische Aura.

Heitsch Gallery


info@heitschgalerie.de

www.heitschgalerie.de

+49 (0)160 727 6154

Öffnungszeiten

auf Anfrage

barrierefrei