in the year 45 – looking back 2

Radical Painting

09.09.2022 – 21.12.2022

1977 als „druckwerk“ gegründet mit Editionen von Calderara, Dadamaino, Griffa, Lachauer, Lechner, Schuler, Reineking, zeigte die Galerie Rupert Walser ab 1981 engagiert monochrome Malerei von Marcia Hafif, Joseph Marioni, Carmengloria Morales, Phil Sims, Howard Smith, Günter Umberg, Jerry Zeniuk. 1984 fand mit diesen Malern die namengebende, legendäre Ausstellung „Radical Painting“ im Williams College Museum of Art statt, kuratiert von Thomas Krens. Es ergab sich eine langjährige, spannende Zusammenarbeit zwischen München und New York.
Besonders glücklich und auch produktiv waren diese Jahrzehnte mit Marcia Hafif, der „Grand Dame des radical painting“ (Roberta de Righi in der AZ zu Hafifs Bilder kürzlich im Lenbachhaus). Sie war oft und gerne in München und schuf hier eine Reihe wichtiger Werkgruppen.
Wir zeigen Gemälde aus diesem Kernthema der Galerie und werden hin und wieder etwas umhängen, so auch Bilder von etwas später dazugekommenen deutschen Malern Baumkötter, Bechinger… zeigen.

Marcia Hafif
TGGT: 33 NY 06 (Green, Red-Gold), 2006
Oil on Canvas
61 x 61 cm, Foto: R.W.

Rupert Walser Sammlung / Galerie

Fraunhoferstr. 19
80469 München

Tel. +49 (0) 89 2 011 515

rupertwalser.com

Öffnungszeiten

Di – So 10.00 – 20.00 Uhr | bitte um Anmeldung

eingeschränkt barrierefrei