Hadrien Dussoix

09.09.2022 – 22.10.2022

Die mediale Welt und ihr Einfluss auf den Schweizer Künstler Hadrien Dussoix ist Grundlage einer Malerei, die sich mit Grenzen, Widersprüchen und Poesie auseinandersetzt. Aus seiner Umwelt, aus Film und Fernsehen schnappt der junge Künstler plakative Sätze mit aussagekräftigem, provozierendem und lyrischem Gehalt auf und adaptiert diese in seine Malerei. Grossflächige Buchstabenformationen nehmen die gesamte Grösse der Leinwand ein, werden zum Hauptsujet, werden autonom und gehen über den reinen Wortgehalt hinaus. Schrift wird zu Malerei, Malerei wird zu Schrift. In vielfältiger Weise nehmen Dussoix´s Werke gleichzeitig den Dialog mit dem Betrachter auf, etwa wenn Dussoix Lackbuchstaben auf der Leinwand komponiert wie in TIME WILL TELL, in denen sich aufgrund ihrer Materialität der Betrachter selbst gespiegelt sieht und damit zum Teil des Werkes wird.
Was macht die Kunst? Was bleibt von der Kunstgeschichte? – auch diese Frage liegt dem Werk von Hadrien Dussoix zugrunde. Auf imposante monochrome Leinwände malt der Künstler Kirchen im Stil der Renaissance oder Gotik, die nach seiner Aussage unverrückbare Marksteine unserer Kulturgeschichte sind. Diese Sicht der Vergangenheit setzt er unserer heutigen Sicht entgegen und verwendet Sprühfarbe, um jene Sakralbauten zu reproduzieren und sie auf unser Zeitalter zu übertragen.
Die Ausstellung findet statt in Kooperation mit Maison Valmont, die in Ihren Räumen in der Maximilianstraße 22 in der Ausstellung “s’ amusement” ebenfalls Arbeiten von Hadrien Dussoix präsentiert.

Hadrien Dussoix
Time Will Tell, 2022
Acryl Auf Leinwand
54 x 44 cm

Galerie Andreas Binder

Knöbelstr. 27
80538 München

Tel. +49 (0) 89 21 939 250
info@andreasbinder.de

andreasbinder.de

Öffnungszeiten

Di – Fr 11.00 – 18.00 Uhr
Sa 11.00 – 15.00 Uhr

nicht barrierefrei